Bücher / Presse

Lesen Sie unsere Presseartikel in:

Fachbücher von Hans Fischer, im VDMA-Verlag erschienen

  • Fachliteratur für Verkäufer, damit sie im harten Verdrängungsmarktsmarkt noch erfolgreicher agieren,
  • für Verkaufsleiter und Unternehmer, damit sie praktisch umsetzbare, wirksame und in die heutige Zeit passende Führungsmethoden erlernen,
  • für Verkäufer, Führungskräfte, damit sie noch professioneller verhandeln.

Inhalt:
1 Wie funktioniert die Kommunikation auf Inhalts- und Beziehungsebene? Präsentationstechnik Hans Fischer
2 Wirkung von Sprache, Stimme und Körpersprache bei einer Präsentation.
3 Wie wird Information aufgenommen?
4 Der spannende Aufbau einer Präsentation
5 Methoden um die Aufmerksamkeit zu steigern.
6 Umgang mit Lampenfieber, Nervosität, Ängsten
7 Präsentation mit Flip-Chart, die Stegreif-Präsentation.
8 Der richtige Umgang mit Beamer und Powerpoint.
9 Präsentation vor Kunden oder Geschäftspartnern.
10 Ansprache an Mitarbeiter (Weihnachtsfeier, Jubiläum, Betriebsversammlung).
11 Umgang mit Störungen, Widerständen, unsachlichen Angriffen.
12 Schlagfertigkeit verbessern
13 Übungen.
14 Stichwortverzeichnis.
15 Literaturhinweise.

Zur Bestellung

 

 

 

Inhalt:
– Langjährige Kundenbeziehungen statt Einmalgeschäfte, damit die Kundenbindung optimiert wird.
– Wie baut sich eine Kundenbindung auf?
– Wie bestehen Sie mit einem Produkt, das Ihre Wettbewerber auch haben?After Sales Business, Hans Fischer Seminare
Möglichkeiten und Nutzen des After-Sales-Business
– Nach diesen 9 Punkten messen Sie Ihre Dienstleistungsqualität
– So binden Sie Ihre Kunden noch intensiver!
– Was schätzt der Kunde in der Kommunikation mit dem Lieferanten?
– So gelingt es Ihnen, unangenehme Botschaften zu kommunizieren.
– Kundenbindung durch professionelle Reklamationsbearbeitung.
– Wie kann der Lieferant von reklamierenden Kunden lernen?
– Die moderne Serviceorganisation.
– Die kommunikative Kompetenz der Servicemitarbeiter.
Der Innendienst als gewichtiger Faktor im Postsales-Business
– Machen Sie Ihren Vertriebsinnendienst (Customer Service) schlagkräftiger und vertriebsorientierter.
– Die Telefonkultur muss stimmen.
– Die Zusammenarbeit zwischen Innendienst und Außendienst muss harmonischer werden
– Fundiertes Wissen über Kunden: Der Schlüssel zum After-Sales-Business!
– Die Bedeutung der Firmenkultur auf die Motivation der Mitarbeiter.
– Der Weg zur funktionierenden internen Kommunikation
Die Rolle des modernen Verkäufers im After-Sales-Business

Zur Bestellung

 

 

Inhalt:
Was ist das Positive an einer Reklamation?
Chance zur Vertiefung der Kundenbindung.
Produkt- und Dienstleistungsqualität kann verbessert werden. Reklamationsbearbeitung, Fachbuch
Eine gute Gelegenheit, die Kommunikation neu auszurichten.
Das gehört zu einer sauberen Dokumentation einer Reklamation.
Softwareunterstützung im Reklamationsmanagement.
Warum reklamieren manche Kunden nicht?
Die Gefahr der schweigenden Unzufriedenen.
Dynamik der negativen Nachrichten.
Das destruktive Reklamationsgespräch.
Die häufigsten Fehler bei der Reklamationsbearbeitung.
Das konstruktive Reklamationsgespräch.
Reklamation aus der Perspektive des Kunden betrachten.
Bearbeitung der schriftlichen Reklamation.
Schnelle Reaktion hat Priorität.
Die 6 wichtigsten Aktionen in der Reklamationsbearbeitung.
Kundenorientiert formulieren.
Reklamationsbearbeitung am Telefon.
Diese 10 Tipps haben sich bewährt.
Reklamationsbearbeitung im persönlichen Gespräch.
Unberechtigte Reklamationen bearbeiten.
Wann bleiben Sie hart bei Kundenforderungen?
Erwartungshaltung des Kunden bei der Reklamationsbearbeitung.
8 Punkte, die jeder reklamierende Kunde erwartet.
Vorsicht bei Zusagen.
Corporate Language in der internen und externen Kommunikation.

Zur Bestellung

Inhalt:
Merkmale einer gelungenen Verhandlungsführung. Verhandlungstechnik
-Systematische Vorbereitung auf die Verhandlung.
-Die richtigen Verhandlungsziele setzen.
-Den Verhandlungsspielraum definieren.
-Wie wichtigk ist die Sitzordnung und der Verhandlungsort?
Die Körpersprache in der Verhandlung.
-Der Umgang mit den unterschiedlichen Charakteren der Verhandlungsteilnehmer.
Verhandlung führen ohne dominant zu wirken
-Agieren nach dem Win/Win-Prinzip.
-Geben und Nehmen.
-Angriffe und Provokationen abfedern.
-Zum Ergebnis kommen.

Zur Bestellung

 

 

 

 

Inhalt:
-Der Verkaufsstufenplan Vom Neukontakt bis zum Abschluss
Terminvereinbarung mit Entscheidern
-Gewinnen Sie in den ersten Minuten des Verkaufsgesprächs!
-Die Kunst der Bedarfserweckung im Verkauf von beratungsintensiven Produkten und DienstleistungenVerkaufstechnik, Hans Fischer Seminare
Überzeugen Sie durch einprägsame Mehrwert-Argumente
-Die Kunst der Einwandbehandlung
-So schließen Sie erfolgreich ab
-Eindrucksvoll präsentieren
-Erfolgsrhetorik im Vertriebsalltag
-Neukundengewinnung in schwierigen Zeiten
Erhöhen Sie Ihren Verkaufserfolg durch Kreativität und Ausdauer
-Nutzen Sie noch intensiver Ihre Chancen: Suchen Sie nach guten Gelegenheiten! Heben Sie sich vom Wettbewerb ab!
-Wie verkaufen Sie ein Produkt, das Ihre Wettbewerber auch haben?
-Das machen Top-Verkäufer besser
So bringen Sie Ihre Projekte schneller zum Abschluss
-Die 7 Säulen Ihres Erfolges
-So inszenieren Sie Ihren erfolgreichen Messeauftritt
-So verhandeln Sie wie ein Profi
-Die 8 wichtigsten Erwartungen Ihrer Kunden
-Unangenehme Botschaften souverän verkaufen
-Hilfe, mein Kunde wechselt zum Wettbewerb

Zur Bestellung

 

 

Inhalt:
– Der Weg zur Führungspersönlichkeit· Wie wichtig ist Stallgeruch?Managementtraining, Hans Fischer Seminare
Der Manager als Ex-Kollege
– Der Manager als Neuer
– Der verantwortungsvolle Umgang mit Individuen
Die wirkungsvollsten Führungsinstrumente
– Verkäufer sind anders
– Entwicklung der verschiedenen Führungsstile
– Den eigenen Weg finden
– Die unterschiedlichen Verkaufsleiter-Typen
– Die 3 Kernaufgaben des Verkaufsleiters
Die Fallen für den Verkaufsleiter
– Glaubenssätze und Vorurteile
– Die Gesetze der Gruppendynamik

Zur Bestellung

 

 

 

 

 

 

Inhalt:
Suche und Auswahl geeigneter Mitarbeiter für den Vertrieb.Vertriebssteuerung
10 Schritte einer systematischen Ausbildung.
Die 5 wichtigsten Instrumente der Mitarbeiter-Steuerung.
Unangenehme Wahrheiten über Verkäufer und Verkaufsleiter.
Was zeichnet die Vormacher aus?
Die Fähigkeit des Verkaufsleiters als Coach ist heute der Wettbewerbsvorteil
Checkliste für ein gelungenes Verkaufsgespräch.
Mit prozessorientierter Führung dauerhaft bessere Ergebnisse realisieren.
Schlummernde Potenziale bei den Vertriebsmitarbeitern wecken.
Wie funktioniert prozessorientierte Führung?
Qualität in den Führungsprozess einbauen.
Prozessorientierte Kriterien bei der Verkäuferführung.
Arbeits- und Organisationsabläufe von Zeit zu Zeit in Frage stellen, um nicht zu verkrusten.
So formen Sie Ihr Erfolgsteam
Lernen Sie die Gesetze der Gruppendynamik kennen.
Arbeiten Sie mit dem Aktionsplan, um schwache Mitarbeiter zu aktivieren.

Zur Bestellung