Leben muss strömen

Verharren in der Komfortzone macht schlapp

Schlapp werden Sie nicht nur geistig, wenn Sie zu sehr in der Komfortzone verharren, sondern auch körperlich. Irgendwann sind Sie dann zu feige und zu bequem, andere Wege auszuprobieren. Als Komfortzone bezeichnet man die Zone, in der Sie sich sicher fühlen. In der Sie Dinge tun, die Sie beherrschen, die keine Unbekannten für Sie sind. In der die Resultate berechenbar und keine Risiken zu erwarten sind.

Die tägliche Arbeit in der Komfortzone macht weich und verhindert Innovationen. Wenn Sie immer nur tun, was Sie immer schon getan haben, werden Sie immer nur das erhalten, was Sie schon immer erhalten haben. Sind Sie damit zufrieden?

Das Leben besteht nicht nur aus Gleichmäßigkeit. Wir leben seit Jahren in einem stabilen Wohlstands-Umfeld. Auch ohne Job lebt es sich nicht übel in der Bundesrepublik Deutschland. Es hat sich bei der breiten Masse eine Vollkaskomentalität breitgemacht, die unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft lähmt. Und damit unsere Weiterentwicklung behindert.

Wasser, dass nicht fließt, bedeckt sich mit Schaum und fault.

  • Trauen Sie sich an Ungewohntes.
  • Seien Sie offen für Veränderungen
  • Probieren Sie neue Strategien aus.
  • Wagen Sie sich an unbequeme, neue Kunden.
  • Gehen Sie als Verkäufer gezielt Wettbewerbskunden an.
  • Fordern Sie Ihren Körper und Geist jeden Tag neu.
  • Stellen Sie gewohnte Abläufe in Frage.
  • Betrachten Sie Ihr Verkaufsgebiet mit den Augen eines neuen Mitarbeiters. Was fällt Ihnen auf? Womit sind Sie zufrieden, womit nicht?
  • Was wollen Sie ändern?
  • Wann fangen Sie damit an?
  • Fangen Sie jetzt an!