Geistig jung und flexibel bleiben

So bleiben Sie geistig jung und flexibel

Ihr Geist will täglich herausgefordert werdenSelbstmanagement, Hans Fischer

  • Betrachten Sie Ihr Gehirn wie einen Muskel.
  • Wird er nicht permanent trainiert, verkümmert er. Das passiert schneller als Sie denken!
  • Warum manche Ruheständler schneller verblöden als im Arbeitsprozess befindliche Menschen, liegt nicht alleine am Alter, sondern in der mangelnden Nutzung ihres Hirns.
  • Die täglichen Herausforderungen des Berufslebens fehlen, auch wenn sie noch so banal waren.

Trainieren Sie permanent Ihren Geist

  • Lesen Sie viel, saugen Sie Wissen auf.
  • Lernen Sie Fremdsprachen.
  • Lernen Sie Gedichte auswendig.
  • Lernen Sie ein Instrument zu spielen.
  • Beschäftigen Sie sich mit Neuem, Unbekanntem.
  • Ändern Sie bestimmte Alltagsgewohnheiten oder deren Reihenfolge.
  • Probieren Sie öfter was aus, experimentieren Sie.
  • Lesen Sie 1 x p. Woche eine Zeitung, die genau Ihre gegenteilige Meinung/Weltanschauung repräsentiert.
  • Ein gesunder Geist braucht auch einen gesunden Körper! Treiben Sie moderaten Ausdauersport (Nordic Walking)