Der Sinn in der Arbeit

Erfolgreiche Menschen erkennen in ihrer Arbeit einen Sinn

Damit kommt Freude und die Bereitschaft zur Höchstleistung in den Arbeitsalltag. Wenig erfolgreiche Menschen denken selten darüber nach, welchen Sinn ihre Arbeit hat. Sie legen mehr Wert auf eine gute Bezahlung, einen sicheren Arbeitsplatz, nette Kollegen und ein gutes Betriebsklima. Sie sind auch eher freizeitorientiert und sehen in ihrem Urlaub einen der Höhepunkte des Jahres.

Unternehmensziele sind ihnen nicht bekannt (Wird auch nicht vermisst). Leider werden sie von der unteren und mittleren Führungsebene auch schlecht bis gar nicht kommuniziert.

Das ist alles zunächst nicht so negativ. Damit können viele leben. Aber wenn der Sinn einer Tätigkeit nicht zu erkennen ist, sind die meisten Berufstätigen auf Anerkennung von Dritten angewiesen.

Allerdings neigen die wenigsten Vorgesetzten dazu, Anerkennungen auszusprechen („Nicht geschimpft ist genug gelobt!“), so dass Frust und Demotivation bei vielen Arbeitnehmern Alltag ist. Auch von Kollegen kommt Anerkennung nur in seltenen Fällen. So entsteht im Laufe des Berufslebens „Dienst nach Vorschrift“. Ihre Bestätigung suchen die wenig erfolgreichen Menschen auf privaten Nebenplätzen (Verein, Freundeskreis, Hobby).